Kontakt

Schicken Sie uns eine E-Mail

service@winninger.de

Kommen Sie vorbei

Winninger AG
Wendenstraße 1a
20097 Hamburg
Deutschland

So kommen Sie zu uns

Montag bis Donnerstag
8 bis 18 Uhr

Freitag
8 bis 17 Uhr


Größter deutscher Ankäufer im Zweitmarkt: die Winninger AG

Wer ist die Winninger AG und was verbirgt sich hinter dem Begriff Zweitmarkt für Lebensversicherungen?

Der deutsche Zweitmarkt für Lebensversicherungen wurde im Jahr 1999 gegründet und bietet Privatpersonen in Deutschland die Möglichkeit dort Ihre Kapitallebens- oder Rentenversicherung mit einem Garantiezins an spezialisierte Unternehmen zu verkaufen statt diese zu kündigen. Fondsgebundene Verträge können hier nicht gehandelt werden. Die Policen, die auf dem Zweitmarkt gehandelt werden, werden auch gebrauchte Lebensversicherungen genannt.

Der Zweitmarkt bietet eine bessere Alternative zur Kündigung der Lebensversicherung beim Versicherer, da dort in der Regel 2 bis 4% mehr Geld für die Police geboten wird, als der aktuelle Rückkaufswert beträgt.

Der älteste Zweitmarkt entstand im 18. Jahrhundert in England, aber auch z.B. in den USA werden Lebensversicherungen gehandelt.
Der „Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V.“ ist ein Zusammenschluss der spezialisierten Unternehmen des Zweitmarkts. Der BVZL wurde im Mai 2004 von deutschen Zweitmarktunternehmen gegründet und ist eine Interessenvertretung, die sich wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Fragen widmet und sich in den internationalen Lebensversicherungs-Zweitmärkten engagiert.

Die Käufer von Lebensversicherungen haben sich zusammengeschlossen und sich ein Regelwerk zum Schutz der Verbraucher auferlegt, um eine transparente und sichere Abwicklung des Verkaufs von Lebensversicherungen für den Kunden zu gewährleisten. So kann nach eingehender Prüfung nur Mitglied werden, wer sich zum Beispiel verpflichtet, den Kaufpreis für die Police in einer Summe auszuzahlen und einen Todesfallschutz aufrecht zu erhalten.
  • Mitglieder des BVZL bieten die Prüfung des Lebensversicherungsvertrags und die Erstellung eines Angebots kostenlos an und erheben keine Bearbeitungsgebühr. Der von Ihnen ausgezahlte Kaufpreis ist höher als der Rückkaufswert der Versicherung.
  • Dieser Kaufpreis fließt unmittelbar nach Bestätigung der Übertragung durch die Versicherungsgesellschaft in kompletter Höhe auf das Konto des Verkäufers.
  • Mitgliedunternehmen bieten an, den Kauf im Treuhandwege oder mit Bürgschaft einer deutschen Großbank zu vollziehen, sollte ein Kunde Zweifel an der Bonität des Käufers haben.
  • Der Todesfallschutz bleibt erhalten: Solange die Police in Kraft ist, gibt es bei Tod der versicherten Person eine nachträgliche Zahlung an die Hinterbliebenen.

c