Seriös, sicher, transparent. An BVZL-Mitglieder Lebensversicherung verkaufen

Sie wollen Ihre Lebensversicherung verkaufen und suchen den passenden Käufer? Dann sollten Sie auf Nummer sicher gehen. Der Policenkäufer sollte den Kaufpreis vollständig in einer Summe auszahlen und einen Todesfallschutz für Ihre Hinterbliebenen aufrechterhalten. BVZL-Mitglieder tun das…

BVZL – Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V.

Verband mit klaren Richtlinien zum Schutz der Verbraucher

Wer sich von seiner Lebensversicherung vorzeitig trennen will und über einen Verkauf nachdenkt, tut gut daran, sich beim Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V. schlau zu machen.

Der Verband wurde 2004 von deutschen Zweitmarktunternehmen ins Leben gerufen und hat sich zu einer internationalen Vereinigung entwickelt, die sich vor allem im deutschen und im amerikanischen Zweitmarkt für Lebensversicherungen engagiert. Wer einen Käufer für einen deutschen Lebensversicherungsvertrag sucht, wird beim BVZL fündig und darf sicher sein, auf ein seriöses Unternehmen zu treffen.

Verbraucherleitfaden für den Verkauf von Lebensversicherungen

Die deutschen Mitglieder verpflichten sich, beim Policenkauf den Vorgaben des BVZL-Verbraucherleitfadens zu entsprechen. Dieser beinhaltet insbesondere, dass dem Verkäufer der Kaufpreis in einer Summe ausgezahlt wird und dass ein reduzierter Todesfallschutz erhalten bleibt. Letzteres heißt, dass die Erben im Versicherungsfall eine Leistung erhalten, die der vereinbarten Todesfallleistung abzüglich Kaufpreis, vom Erwerber weiterbezahlter Versicherungsprämien sowie einer Verzinsung entspricht.

Finger weg von den „schwarzen Schafen“ im Zweitmarkt für Lebensversicherungen

Es tauchen immer wieder so genannte „schwarze Schafe“ auf, die Verbraucher meiden sollten. Hier wird der Kaufpreis meist nur in Raten ausgezahlt, das Geld wird oftmals in andere Anlagen transferiert, die Policen werden häufig nicht weitergeführt (Todesfallschutz entfällt bei Kündigung) und überhöhte Gebühren und Kosten werden dem Verkäufer abverlangt.

Hoher Stellenwert: Qualitätsstandards beim Lebensversicherungsverkauf

Neben der Wahrung von Qualitätsstandards sieht der BVZL seine Aufgabe auch in der Aufklärung der Verbraucher über die Alternative zum Storno – den Verkauf der Lebensversicherung.  Zudem engagiert sich der Verband, wenn es darum geht, die jährliche Stand- bzw. Wertmitteilung, die jeder Versicherte von seiner Versicherungsgesellschaft erhält, verständlicher zu machen. Er setzt sich dafür ein, dass dieses Dokument zur Lebensversicherung verbraucherfreundlicher und transparenter gestaltet wird und hat eigens dafür eine Musterwertmitteilung entwickelt. (http://bvzl.de/wp-content/uploads/2017/05/Musterwertemitteilung_1.pdf

Sich von seiner Altersvorsorge bzw.  einem Teil davon zu trennen ist ein sensibles Thema, das wohl überlegt sein sollte. Der BVZL ist bemüht, Verbrauchern auf dem Weg zur für sie richtigen Entscheidung mit verständlichen Informationen zur Seite zur stehen.

<< Zurück zur Themenseite

Hier teilen:
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share