Kontakt

Schicken Sie uns eine E-Mail

service@winninger.de

Kommen Sie vorbei

Winninger AG
Wendenstraße 1a
20097 Hamburg
Deutschland

So kommen Sie zu uns

Montag bis Donnerstag
8 bis 18 Uhr

Freitag
8 bis 17 Uhr


Lebens-versicherung verkaufen: die beste Alternative

Hier erfahren Sie, aus welchen Gründen unsere Kunden ihre Lebensversicherung verkaufen und welche Vorteile das im Vergleich zur Kündigung hat.

Wir führen Ihren Lebensversicherungsvertrag weiter und erhalten die vereinbarte Verzinsung. Hieran lassen wir Sie teilhaben, in dem wir Ihnen einen höheren Kaufpreis als den Rückkaufswert zahlen.
Gründe, die Lebensversicherung zu verkaufen, können vielfältig sein. Die häufigsten Gründe laut einer repräsentativen Umfrage durch Winninger sind:

  • Versicherungsnehmer können sich die Beiträge nicht mehr leisten, welches auf plötzliche Arbeitslosigkeit, eine Scheidung oder auch ein Pflegefall in der Familie zurückzuführen ist.
  • Die Rendite der Lebensversicherung ist häufig zu gering.
  • Das Geld soll anders angelegt werden, aufgrund der geringen Rendite.
Gruende fuer den Verkauf einer Lebensversicherung  
Sie sollten genau abwägen, was für Sie das Beste ist: Beitragsstundung oder Beitragsfreistellung, ein Policendarlehen, die Beleihung der Police, Widerruf oder der Verkauf?
Wir möchten die Police bis zum Vertragsende fortführen. Wenn aber doch eine versicherte Person verstirbt, erhalten wir die Todesfallleistung. Hiervon ziehen wir den Kaufpreis, die von uns weitergezahlten Beiträge und eine Verzinsung ab, und zahlen den verbleibenden Betrag an die Hinterbliebenen aus.
Jede Alternative sollte zunächst geprüft werden, ob diese die Richtige für die persönliche Situation ist und welche Konsequenzen sie hat.

Haben Sie sich für den Verkauf entschieden, sollten Sie darauf achten, dass der Käufer das Geld in einer Summe auszahlt und der Rückkaufswert ca. 2 bis 4% höher liegt als der aktuelle Rückkaufswert beträgt. Stellt der Käufer das Geld zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht und möchte dies reinvestieren, sollten Sie den Vertrag nicht abschließen.

Außerdem sollte die Beratung und ein Angebot immer kostenfrei sein. Achten Sie darauf, dass der Käufer Mitglied im „Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherung e.V.“ (BVZL) ist, da sich die Mitglieder strengen Standards verpflichtet haben.
Den sogenannten Rückkaufswert. Diesen finden Sie bei den meisten Versicherern in der jährlichen Standmitteilung oder können ihn telefonisch aktuell erfragen.